Zur Über­set­zung umfang­rei­cher Tex­te wird die Soft­ware Ome­gaT ver­wen­det – ein Pro­gramm zur rech­ner­un­ter­stütz­ten Über­set­zung für pro­fes­sio­nel­le Über­set­zer.

CAT Software

Ome­gaT ist eine soge­nann­te CAT (Com­pu­ter Aided Trans­la­ti­on) Soft­ware und spei­chert Über­set­zun­gen in einem TMS (Trans­la­ti­on Memo­ry Sys­tem). Gleich­zei­tig nutzt es TMS Daten aus Pro­jek­ten frü­he­rer Über­set­zun­gen. Der Ein­satz von Ome­gaT bie­tet sich beson­ders für umfang­rei­che Tex­te mit einer gro­ßen Anzahl von Text Wie­der­ho­lun­gen an und/oder für Tex­te, die bereits in einer vor­he­ri­gen Ver­si­on über­setzt wur­den.

Bei Ome­gaT han­delt es sich NICHT um ein auto­ma­ti­sches Über­set­zungs­pro­gramm. Die Soft­ware spei­chert viel­mehr die vom Über­set­zer durch­ge­führ­ten Über­set­zun­gen und nutzt die­se bei wei­te­ren Pro­jek­ten, um Vor­schlä­ge zur Über­set­zung von neu­en Tex­ten anzu­bie­ten.

Übersetzung

Zu Beginn einer Über­set­zung wird der zu über­set­zen­de Text (ein­zel­ne Datei­en oder kom­plet­te Ver­zeich­nis­bäu­me) in Ome­gaT impor­tiert. Anschlie­ßend teilt Ome­gaT die­sen Quell­text in Seg­men­te (Sät­ze, Über­schrif­ten, Auf­zäh­lun­gen, usw.) auf.

Die­se Seg­men­te wer­den dann, in Paa­ren von Aus­­gangs- und Ziel­spra­che, dem Über­set­zer zur Bear­bei­tung ange­bo­ten. Ome­gaT spei­chert dabei die Über­set­zung von Quell- und Ziel­text im inter­nen TMS und wen­det die­se Über­set­zung bei nach­fol­gen­den iden­ti­schen Seg­men­ten des Quell­texts an.

Terminologie

Für die Kon­sis­tenz von Über­set­zun­gen ist ein Ter­mi­no­lo­gie Manage­ment wich­tig. Dadurch wird sicher­ge­stellt, dass für ein­zel­ne Begrif­fe in unter­schied­li­chen Doku­men­ten eine iden­ti­sche Über­set­zung ver­wen­det wird. Ome­gaT benutzt dafür Glossa­re, die Über­set­zun­gen ein­zel­ner Begrif­fe oder Phra­sen ent­hal­ten.

Ein Ome­gaT Glos­sar stellt ein zwei­spra­chi­ges Wör­ter­buch für bestimm­te Fach­ge­bie­te dar. Wäh­rend der Arbeit mit Ome­gaT zeigt die­ses stän­dig Ein­trä­ge im aktu­el­len Glos­sar für die Wör­ter eines Seg­ments an, wel­ches gera­de bear­bei­tet wird.

Einsatz

Ome­gaT eig­net sich beson­ders für die Über­set­zung neue­rer Ver­sio­nen (Aktua­li­sie­run­gen) von Doku­men­ten. Zum einen gibt es die Situa­ti­on, dass ein Satz aus einer frü­he­ren Ver­si­on mit einem Satz aus dem aktu­ell zu über­set­zen­den Text iden­tisch ist. Die­ser wird dem Über­set­zern auto­ma­tisch zur Prü­fung ange­zeigt und kann vom die­sem über­nom­men wer­den.

Zum ande­ren ist ein Satz aus einer frü­he­ren Ver­si­on oft­mals mit einem Satz aus dem aktu­ell zu über­set­zen­den Text TEILWEISE iden­tisch. Dies wird dem Über­set­zer signa­li­siert und das teil­wei­se iden­ti­sche Seg­ment wird ihm als Infor­ma­ti­on ange­zeigt. Er kann dann ent­schei­den ob und wenn ja wel­cher Text für die Über­set­zung des neu­en Sat­zes ver­wen­det wer­den soll.

Furu­­no-Schie­­le Über­set­zun­gen © 2018  |  info@Furuno-Schiele.de  |  Impres­sum  |  Daten­schutz